Tenniskarriere und Tennisausbildung

Zusätzlich zu meiner medizinischen Ausbildung absolvierte ich auch die höchste Ausbildungsstufe im ÖTV Tennislehrwesen zum staatlich geprüften Tennislehrer und staatlich geprüften Tennistrainer an der Österreichischen Bundssportakademie. Ich konnte auch selbst sportlich wertvolle Tenniserfolge erzielen und halte mich bis heute als Gegenpol zu meinen medizinischen Aktivitäten sportlich stets fit. Disziplin, Pünktlichkeit, Eigenverantwortung übernehmen, Einsatzbereitschaft, Konsequenz, Überwindungskraft, mit Enttäuschungen und Niederlagen umzugehen, Niederlagen einzustecken, durch Siege nicht arrogant zu werden, sich Ziele zu setzen und konsequent an Zielen zu arbeiten, Teamwork zu leben, lebenslange Freundschaften, in kritischen Situationen Ruhe und Übersicht zu bewahren sind positive Aspekte, die ich auch im Tennissport erlernt habe und die mir im Berufsleben und Privatleben sehr helfen. Nach wie vor spiele ich in der 1. Kampfmannschaft der Herren in Leobendorf.

  • 1994 und 1995: Tennis Herren-Einzel: Ärzte – Staatsmeister in Schladming und Bad Waltersdorf
  • 2001-2003: Tennis Herren-Einzel: Bronzemedaillengewinner bei den Sportweltspielen der Medizin und Gesundheit
  • 2001-2003: Tennis Mixed-Doppel: Ärzte-Weltmeister in Evian/Frankreich, Tihany /Ungarn und Stirling/Schottland
  • 2005: Tennis Herren-Einzel und Doppel: Turniersieger Ärzte Fontana Oberwaltersdorf
  • Übungsleiter NÖTV
  • Staatlich geprüfter Tennisinstruktor
  • Staatlich geprüfter Tennislehrer mit Auszeichnung
  • Staatlich geprüfter Tennistrainer mit gutem Erfolg
  • Jährliche aktuelle ÖTV-Gold Lizenz – derzeit Stand 2017